POWr Social Media Icons

Montag, 23. Juni 2014

Fly and discover the paradise ... with a pocket of sleep in the pocket

Ich bin zurück von meinem Urlaub in der Türkei.





Es war ein erholsamer und erlebnisreicher Urlaub.
Da ich ja leider nicht jeden einzelnen von euch mitnehmen kann, hab ich für euch ein paar Bilder (leider nur mit meinem Handy) geschossen.



 

Hoch über den Wolken begann unsere Reise. Auf einen großen Eisenvogel über die verschiedenen Länder. Über Ozean und Wälder. Doch davon bekamen wir mitten in der Nacht wenig mit.




Ich liebe ja das Meer. 
Wenn die sanfte Brise deine Haut berührt. 
Die Füße versinken im Sand und fühlen sich dort sicher und geborgen. 
Die Sonne verzaubert alles mit einem buntem Lichterspiel. 
Und dann berührt die erste Welle deine Zehenspitzen. Erlöst dich vom heißem Sand und zieht dich hinein. 
Es mag vielleicht manchmal stark und schrecklich sein, doch in diesem Moment ist es zart.
Das Meer hat seine eigene Musik. Kein Lied ist auf dauer je so angenehm wie das Rauschen des Meeres. 
Keines ist so traurig und gefühlsvoll. Keines klingt aber auch noch so viel Glück und Spaß. 
Das Meer ist ein unbesiegbares Monster, aber dennoch besteht es aus vielen unbedeutenden und vergessenen sanften Tropfen.

Das Hotel könnt ihr in meinen letzten Hotel bestauen ♥
Kennt Ihr da wenn ihr so müde seit, das ihr denkt ihr schlaft gleich ein. Am liebsten im Stehen. Bei 500 Dezibel. Und dann habt ihr die Gelegenheit dazu und könnt es nicht. So ging es mir beim Rückflug und bei der Heimfahrt mit dem Zug. Ich war so müde. Konnte aber um keinen Preis schlafen. In allen möglichen völlig verrenkten Sitzpositionen. Es tut einem alles weh. Daran muss man denken.Ich konnte im sitzen noch nie schlafen. Sehr praktisch wenn man immer über Nacht in den Urlaub fährt :)
Und daher kommt der Titel "...with a pocket of sleep in the pocket"So sieht bei mir der Schlaf an solchen Tagen aus:

Kennt Ihr das ?
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...